KleinLauschMittel ©by Natalie Deseke



Vita:

2015/2016   Lehrauftrag für das Seminar "Grundlagen künstlerischen Objektbaus",
                    Institut für Gestaltungspraxis und Kunstwissenschaft, Leibniz Universität Hannover,
2011-2013   Masterstudium, Master of Arts (M.A.), Medien & Bildung (berufsbegl., Universität Rostock)
Seit 2005     Projektleitung Schul-Internetradio bei n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V.
2002 -2004  Projektleitung "Medienkompetenz für Multiplikatoren" - Hannovers Regionalsender radio flora
1998/1999   Ausbildung zur Redakteurin (Procon-Medien)
1997            Atelierausbauprogramm Land Niedersachsen

1991            Diplom Bildende Kunst/Fachhochschule Hannover

Seit 1986     Vokalistin, Studioproduktionen und Live-Auftritte

Nani Dilettanto auf facebook

Ausstellungen / Projekte (Auswahl)

2017         02.09. Vernissage Ausstellung "n.n.", Atelier Bettfedernfabrik, Städtische Galerie Kubus Hannover (in Planung)

2016        
03./04.09.  Kunstvolkslauf Zinnober 2016 - No Brown After Six

2015          05./06.09. Kunstvolkslauf Zinnober 2015 - Samt

2014           06./07.09. Kunstvolkslauf Zinnober 2014 - Goldrausch

2014           05.07.- 01.08.2014 Kunst-Beete,
Rittergut Edelhof, Hannover-Ricklingen

2013          
Kunstvolkslauf Zinnober 2013 - Preußischblau

2010           Gartenklänge 2010: "Burgwedel sucht den Stein der Weisen"
                   Alter Park Burgwedel, Kunstverein Burgwedel/Isernhagen, Gartenregion Hannover

2009            Regionale Zwei - Kunstverein Burgwedel/Isernhagen
                    LaubenParcours - Kleingartenkolonie am Lindener Berg, Gartenregion Hannover

2008            Last Minute
– Kunsthalle Faust, Hannover

2004            Säen, Pflegen, Ernten - Kunst im öffentl. Raum, interdisziplinäres Projekt Hannover

2003            Dialogue -
trinationales Medien-Stadtkunstprojekt, Porto, Hannover in Bristol/GB

2002            HereNorThere
Vokalperformance, Multimedia Center Kibla, Maribor, SLOWENIEN
                    Feuersalon Stromboli/ITALIEN, Performance with Jana Waechter, Seattle

2001           Klangfarben-Farbräume-Raumklänge
Städtische Galerie Kubus Hannover

2000           Balance/Arttrail 2000 Stadtkunstprojekt mit 18 Künstler/innen der Partnerstädte Hannovers

1991           Erleuchtete, Spitzbuben & Narren – Stadtkunstprojekt Blattschuss, Landtag-Außenfassade

Seit 2000: Kaugummi-Automaten-Konzeptkunst: Max-Planck-Institut Hannover, Kunsthalle Villa Kobe, Halle/Saale, euro-scene Tanzplattform Deutschland/Leipzig (2002), Festspiele bei Reuth/Thüringen (2001), Hörgänge - Hermannshof Völksen/Springe (2000) u.a.

Natalie Deseke lässt Alltagsgegenstände tönen und plaudern: Kochtöpfe, Stiefel, Koffer, Handtaschen, Kaugummiautomaten oder eine antike Friseurhaube. Diese Objets Trouvés à la Marcel Duchamp liefern den Resonanzraum und Träger für Desekes Audioaufnahmen. Grundlage der Konzeptarbeiten sind häufig Interviews und Umfragen. Authentische oder nachempfundene Anekdoten personifizieren somit die klingenden, sprechenden Gegenstände und hauchen ihnen eine Seele ein. Dieses Kaleidoskop persönlicher Geschichten kontrastiert häufig mit Atmosphären und Geräuschen und entwickelt ein "Spannungsfeld von Gegensätzen“.


Im Außenraum sorgte Deseke mit „sprechenden Kränen“ (Bristol 2003) oder einer „sprechenden Wand“ am Niedersächsischen Landtag in Hannover für Irritation im Rahmen von Stadtkunstprojekten im öffentlichen Raum. Die seriell angelegten Werke gehören zu Desekes Marke Edition KLMKleinLauschMittel©.


Das „Multitalent“ Natalie Deseke (Michael Stöber, Kunstkritiker, 2001) führt ihre auditive Feldforschung aktuell als Medienpädagogin mit Schwerpunkt Webradio und Musikerin/Sängerin weiter fort.